"Senfkorn" - Ein Unterstützungsfonds der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen am Neckar

Menschen, die unsere Hilfe brauchen, gibt es mehr als genug. Auch hier bei uns in Wendlingen. Als Kirchengemeinde ist es uns wichtig, daran mitzuwirken, dass armen Menschen geholfen wird.

Und – Gott sei Dank! – gibt es auch sie: Menschen, die über „Senfkorn“ armen Menschen mit ihrer Spende helfen. Vielleicht gehören ja auch Sie bald dazu. Wir würden uns freuen!

Hier können Sie den aktuellen "Senfkorn"-Flyer (Stand: Januar 2019) herunterladen.

 

 

 

Senfkorn unter den aktuellen Pandemiebedingungen

Fristverlängerung bis 08.02. zur Einreichung von Unterlagen für den Monat Februar

Bedingt durch die aktuelle Pandemiesituation kann derzeit leider keine Sprechstunde stattfinden. Es gibt aber die Möglichkeit, Unterlagen einzureichen, die dann schriftlich bearbeitet werden. Bitte reichen Sie die Unterlagen in einem gut verschlossenen Umschlag bis Montag, 08.02.2021, 12:00 Uhr, bei der evangelischen Kirchenpflege, Zollernstraße 5 in Wendlingen am Neckar ein oder werfen Sie sie bis dahin dort in den Briefkasten.

Die Bearbeitung der Anträge erfolgt am Nachmittag des 08.02.2021. Bitte geben Sie für eventuelle telefonische Rücksprachen Ihre Telefonnummer an, unter der Sie an diesem Tag zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr erreichbar sind.

In dieser Zeit am 08.02. – zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr – können auch Sie sich, wenn Sie Fragen haben, telefonisch an Herrn und Frau Rolker vom Senfkorn-Team wenden unter Tel.: (0 70 24) 5 45 16.

„Senfkorn“ hilft Menschen aus Wendlingen am Neckar, die SGB II, Grundsicherung oder Wohngeld beziehen, aber auch Personen, deren Einkünfte geringfügig über diesen Transferleistungen liegen. Entsprechende Nachweise müssen mit eingereicht werden. Auch die „Wendlingen Card“ dient als Nachweis.

Förderfähig sind Aufwendungen für Gesundheitskosten (z.B. Sehhilfen, Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie, Zahnbehandlungen) sowie für Bildung (z.B. Schulmaterialien, Nachhilfekosten, Medien, Besuche von Kulturveranstaltungen). Die Unterstützung ist normalerweise auf 300,- € pro unterstützte Person und Jahr begrenzt. Diese Obergrenze wird möglichst für sämtliche Bezieherinnen und Bezieher von Zuwendungen im laufenden Jahr 2021 auf 400,- € pro Person heraufgesetzt, um die Folgen der Pandemie zumindest ein wenig abfedern zu helfen. Die Belege müssen bitte im Original eingereicht werden.

Sofern die Antragsvoraussetzungen erfüllt sind, wird der entsprechende Betrag von der Kirchenpflege schnellstmöglich überwiesen. Bitte geben Sie dazu Ihre Bankverbindung an.

Alle mit der Antragsprüfung und Mittelvergabe befassten Personen sind selbstverständlich zu Diskretion und Verschwiegenheit verpflichtet.

Wer „Senfkorn“ mit einer Spende unterstützen will, kann dies über folgende Bankverbindung tun: Evangelische Kirchengemeinde, Volksbank Kirchheim-Nürtingen

IBAN DE 89 6129 0120 0550 7210 61

BIC GENODES1NUE

Verwendungszweck „Senfkorn“

Vielen Dank für Ihre Spende!